Der erste Wurf, den man als Züchter aufzieht, bleibt immer etwas Besonderes. Einerseits, weil die Vorfreude auf die ersten Welpen besonders groß ist und andererseits, weil man nur erahnen kann, auf was man sich als Züchter einlässt.

A-Wurf  -  Light and Schadow

Die Geburt 

Am 09.02.2021 gegen 9.00 Uhr begann der finale Teil der Geburt (die Austreibungsphase). Gegen 11.00 Uhr war die erste Fruchtblase zu sehen. Nach weiteren 20 Minuten kam das Köpfchen zum Vorschein. Bis dahin war alles gut, dann begann der dramatische Teil der Entbindung. Meine Hündin schaffte es auch in den folgenden Presswehen nicht, den Welpen zu entbinden. Er steckte fest. Ich versuchte in den folgenden Wehen meine Hündin manuell zu unterstützen. Endlich war es geschafft und ein hübscher großer Rüde wurde geboren. Da er nicht atmete, versuchte ich durch Massage und Beatmung die Lebensgeister zu wecken. Leider war alle Mühe vergebens und wir verloren diesen Rüden.

Innerhalb weniger Minuten wurde ein zweiter Rüde ohne Komplikationen geboren. Xabea kümmerte sich vorbildlich um ihn und kurze Zeit später lag er geputzt an der Milchbar. Nach der Geburt des zweiten Rüden, kam der Geburtsvorgang ins Stocken. Xabea hatte durch die Geburt des ersten und sehr großen Welpen ihre Kraft aufgebraucht. Die Wehen blieben aus und setzten auch innerhalb der nächsten 2 1/2 Stunden nicht mehr ein. Die Rücksprache mit dem Tierarzt ergab - wir sollen sofort in die Tierklinik fahren.

Der dort durchgeführte Ultraschall ergab: Es waren noch 3 lebende Welpen unterwegs. Also wurde ein Zugang gelegt und Oxytocin verabreicht. Es kamen wieder Wehen, aber kein weiterer Welpe wurde geboren. Der nächste Welpe steckte in Hinterendlage im Becken fest und blockierte damit auch den Weg für seine Geschwister. Jetzt konnte nur noch ein Kaiserschnitt das Leben der Welpen retten und einen Schaden von der Mutterhündin abwenden. Schweren Herzens stimmte ich dem Eingriff zu. Durch den Kaiserschnitt wurden noch zwei Hündinnen und ein Rüde entbunden. Alle drei waren gesund und bekamen noch im Aufwachraum ihre erste Milchmalzeit.

Jetzt, drei Tage später, ist die große Aufregung schon etwas verdaut. Xabea geht es den Umständen entsprechend gut. Sie produziert genügend Milch, um ihre Welpen zu versorgen und kümmert sich ganz liebevoll um ihre Babys.

IMG_4952 - Kopie.JPG
IMG_4945 - Kopie.JPG

Wir freuen uns über Aljoscha, Aaron, Anuschka und Asuka.

Alle Welpen sind nun bei ihren neuen Familien.

1. Woche

Aljoscha.JPG

Rüde Aljoscha vom Zoitzberg

* 09.02.2021

Gewicht: 210 Gramm

Aaron2.JPG

Rüde Aaron vom Zoitzberg

* 09.02.2021

Gewicht: 180 Gramm

Anuschka2.JPG

Hündin Anuschka vom Zoitzberg

* 09.02.2021

Gewicht: 186 Gramm

Asuka.JPG

Hündin Asuka vom Zoitzberg

* 09.02.2021

Gewicht: 225 Gramm

2. Woche

Aaron
Aaron

2.Woche

Aaron
Aaron

2.Woche

Aaron
Aaron

2.Woche

Aaron
Aaron

2.Woche

1/3

Aaron

Aljoscha
Aljoscha

2. Woche

Aljoscha
Aljoscha

2. Woche

Aljoscha
Aljoscha

2. Woche

Aljoscha
Aljoscha

2. Woche

1/3

Aljoscha

Anuschka

Anuschka
Anuschka

2. Woche

Anuschka
Anuschka

2. Woche

Anuschka
Anuschka

2. Woche

Anuschka
Anuschka

2. Woche

1/3
Asuka
Asuka

2.Woche

Asuka
Asuka

2.Woche

Asuka
Asuka

2.Woche

Asuka
Asuka

2.Woche

1/3

Asuka

3. Woche

Aaron

Aljoscha

Anuschka

Asuka

9. Woche

IMG_5698 - Kopie.JPG
IMG_5690 - Kopie.JPG

Aaron wohnt jetzt bei seiner neuen Familie

in Schönebeck bei Magdeburg.

IMG_5755 - Kopie.JPG
IMG_5642 - Kopie.JPG

Aljoscha wohnt jetzt bei seiner neuen Familie

in Berlin.

IMG_5728 - Kopie.JPG
IMG_5744 - Kopie.JPG

Asuka heißt jetzt Tammy und wohnt bei 

ihrer neuen Familie in Gera.

IMG_5784 - Kopie.JPG
IMG_5797 - Kopie.JPG

Anuschka wird jetzt Anni gerufen und bleibt

bei uns.